Gut aufgehoben
Palliative Versorgung in Düsseldorf

Aktuelles

Hospiz- und Palliativtage vom 13. bis 15. Oktober 2017

„Jeder Moment ist Leben“ – unter diesem Motto stehen die landesweiten Hospiz- und Palliativtage vom 13. bis 15. Oktober 2017, die das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA) zum ersten Mal gemeinsam mit den regionalen Hospiz- und Palliativeinrichtungen durchführt.

Anlässlich des Welthospiztages am 14. Oktober 2017 soll durch zeitgleich stattfindende Aktionen in allen Regionen des Landes NRW auf aktuelle Änderungen und die Ausweitung hospizlich-palliativer Versorgungsangebote aufmerksam gemacht und die Hospiz- und Palliativarbeit noch weiter bekannt werden. Viele Dienste und Einrichtungen bieten seit Jahren zu diesem Tag Veranstaltungen an. Diese Aktivitäten werden im Rahmen der Hospiz- und Palliativtage gebündelt, um die gesellschaftliche Auseinandersetzung anzuregen und Fachdiskussionen zu fördern.

Angesprochen sind besonders auch Menschen im jüngeren und mittleren Lebensalter, die sich bislang kaum oder gar nicht mit dem Themenfeld Sterben, Tod und Trauer beschäftigt haben.

Zentrale Auftaktveranstaltung der NRW Hospiz- und Palliativtage 2017 in der Rheinterrasse, Düsseldorf
Freitag, 13. Oktober 2017, 10 Uhr bis 15.30 Uhr

Regionale Veranstaltungen der Dienste und Einrichtungen in NRW: Freitag, 13.Oktober 2017 bis Sonntag, 15. Oktober 2017

„Jeder Moment ist Leben“ – unter diesem Motto stehen die landesweiten Hospiz- und Palliativtage vom 13. bis 15. Oktober 2017, die das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA) zum ersten Mal gemeinsam mit den regionalen Hospiz- und Palliativeinrichtungen durchführt.

Anlässlich des Welthospiztages am 14. Oktober 2017 soll durch zeitgleich stattfindende Aktionen in allen Regionen des Landes NRW auf aktuelle Änderungen und die Ausweitung hospizlich-palliativer Versorgungsangebote aufmerksam gemacht und die Hospiz- und Palliativarbeit noch weiter bekannt werden. Viele Dienste und Einrichtungen bieten seit Jahren zu diesem Tag Veranstaltungen an. Diese Aktivitäten werden im Rahmen der Hospiz- und Palliativtage gebündelt, um die gesellschaftliche Auseinandersetzung anzuregen und Fachdiskussionen zu fördern.

Angesprochen sind besonders auch Menschen im jüngeren und mittleren Lebensalter, die sich bislang kaum oder gar nicht mit dem Themenfeld Sterben, Tod und Trauer beschäftigt haben.

Zentrale Auftaktveranstaltung der NRW Hospiz- und Palliativtage 2017 in der Rheinterrasse, Düsseldorf
Freitag, 13. Oktober 2017, 10 Uhr bis 15.30 Uhr

Regionale Veranstaltungen der Dienste und Einrichtungen in NRW: Freitag, 13.Oktober 2017 bis Sonntag, 15. Oktober 2017

8. Düsseldorfer Multiprofessionelles Palliativkolloquium

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 18.00 bis 21.15 Uhr,
Bürgerhaus im Stadtteilzentrum Bilk, Bachstr. 145, 40217 Düsseldorf

Mit diesem Kolloquium wenden wir uns besonderen Patienten in der palliativen Versorgung zu. Wir blicken aus palliativer Sicht auf Biographien von Menschen, deren Alltag von Drogensucht oder körperlichen und geistigen Einschränkungen bestimmt ist. Das diese
Menschen ganz Besondere sind, erleben und lernen wir in unserer täglichen Arbeit. Auch sehr wohlhabende Patienten, wollen wir zum Abschluss in den Blick nehmen.

Anmeldung:
Palliative Care Team Düsseldorf
Tel. 02 11 - 59 89 59 - 41
barbara.krug@PCTduesseldorf.de

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 18.00 bis 21.15 Uhr,
Bürgerhaus im Stadtteilzentrum Bilk, Bachstr. 145, 40217 Düsseldorf

Mit diesem Kolloquium wenden wir uns besonderen Patienten in der palliativen Versorgung zu. Wir blicken aus palliativer Sicht auf Biographien von Menschen, deren Alltag von Drogensucht oder körperlichen und geistigen Einschränkungen bestimmt ist. Das diese
Menschen ganz Besondere sind, erleben und lernen wir in unserer täglichen Arbeit. Auch sehr wohlhabende Patienten, wollen wir zum Abschluss in den Blick nehmen.

Anmeldung:
Palliative Care Team Düsseldorf
Tel. 02 11 - 59 89 59 - 41
barbara.krug@PCTduesseldorf.de

26. Düsseldorfer Qualitätszirkel Palliativpflege

Mittwoch, den 18. Oktober 2017 von 15:00 bis 16:30 Uhr,
Kirchfeldstr. 35, 40217 Düsseldorf

"Palliative Wundversorgung- kann anders sein, muss aber nicht!“
Inga Hoffmann-Tischner, Geschäftsführerin und Inhaberin Wundmanagement Köln Pflegedienstleiterin Kölner Pflegedienst, Palliative Care, informiert über die Anforderungen an palliative Wundversorgung und stellt die Wund AG der ICW e.V. „Köln und Umgebung“ vor. Als Mitglied der Wundpflege AG Malignom assoziierte Wunden zur Erstellung der S3-Leitline Palliativmedizin für Patienten mit nichtheilbarer Krebserkrankung weist sie eine hohe Kompetenz im wundtherapeutischen Bereich auf.

Ameldung:
Palliative Care Team Düsseldorf
02 11 - 59 89 59 - 41
info@PCTduesseldorf.de

Mittwoch, den 18. Oktober 2017 von 15:00 bis 16:30 Uhr,
Kirchfeldstr. 35, 40217 Düsseldorf

"Palliative Wundversorgung- kann anders sein, muss aber nicht!“
Inga Hoffmann-Tischner, Geschäftsführerin und Inhaberin Wundmanagement Köln Pflegedienstleiterin Kölner Pflegedienst, Palliative Care, informiert über die Anforderungen an palliative Wundversorgung und stellt die Wund AG der ICW e.V. „Köln und Umgebung“ vor. Als Mitglied der Wundpflege AG Malignom assoziierte Wunden zur Erstellung der S3-Leitline Palliativmedizin für Patienten mit nichtheilbarer Krebserkrankung weist sie eine hohe Kompetenz im wundtherapeutischen Bereich auf.

Ameldung:
Palliative Care Team Düsseldorf
02 11 - 59 89 59 - 41
info@PCTduesseldorf.de

27. Düsseldorfer Qualitätszirkel Palliativpflege

Mittwoch, den 22. November 2017 von 15:00 bis 16:30 Uhr,
Kirchfeldstr. 35, 40217 Düsseldorf

„Pflegebedürftigkeit“ - Änderungen durch das neue Pflegestärkungsgesetz in die Praxis der Palliativversorgung übersetzt.
Ulrike Kissels, Leiterin des Fachbereichs Pflege im MDK Nordrhein, wird einen kurzen Überblick über die neuen Regelungen in der Pflegeversicherung geben. Dr. med. Ursula van Loo, ärztliche Gutachterin und Palliativmedizinerin im MDK Nordrhein, wird den Vor-trag aus ihrer Sicht ergänzen. Beide stehen im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

Ameldung:
Palliative Care Team Düsseldorf
02 11 - 59 89 59 - 41
info@PCTduesseldorf.de

Mittwoch, den 22. November 2017 von 15:00 bis 16:30 Uhr,
Kirchfeldstr. 35, 40217 Düsseldorf

„Pflegebedürftigkeit“ - Änderungen durch das neue Pflegestärkungsgesetz in die Praxis der Palliativversorgung übersetzt.
Ulrike Kissels, Leiterin des Fachbereichs Pflege im MDK Nordrhein, wird einen kurzen Überblick über die neuen Regelungen in der Pflegeversicherung geben. Dr. med. Ursula van Loo, ärztliche Gutachterin und Palliativmedizinerin im MDK Nordrhein, wird den Vor-trag aus ihrer Sicht ergänzen. Beide stehen im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

Ameldung:
Palliative Care Team Düsseldorf
02 11 - 59 89 59 - 41
info@PCTduesseldorf.de

"Letzte Hilfe Kurse"
In der Stadt Düsseldorf werden durch viele Mitglieder des Runden Tisches Palliative Versorgung "Letzte Hilfe Kurse" für interessierte Laien angeboten. Die TeilnehmerInnen lernen "Letzte Hilfe", also die Begleitung Schwerkranker und Sterbender am Lebensende.

Die vier Unterrichtsstunden stehen jeweils für eines der vier Module:
1. Sterben ist ein Teil des Lebens
2. Vorsorgen und Entscheiden
3. Körperliche, psychische, soziale und existenzielle Nöte
4. Abschied nehmen vom Leben

Bei Interesse schauen Sie bitte unter

"Letzte Hilfe Kurse"
In der Stadt Düsseldorf werden durch viele Mitglieder des Runden Tisches Palliative Versorgung "Letzte Hilfe Kurse" für interessierte Laien angeboten. Die TeilnehmerInnen lernen "Letzte Hilfe", also die Begleitung Schwerkranker und Sterbender am Lebensende.

Die vier Unterrichtsstunden stehen jeweils für eines der vier Module:
1. Sterben ist ein Teil des Lebens
2. Vorsorgen und Entscheiden
3. Körperliche, psychische, soziale und existenzielle Nöte
4. Abschied nehmen vom Leben

Bei Interesse schauen Sie bitte unter

© 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Krebsgesellschaft NRW