Hinweis zum Datenschutz

Um unsere Webseite fŁr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu kŲnnen, verwenden wir ein Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklšrung. Wenn Sie damit einverstanden sind, freuen wir uns, wenn Sie unsere Webseite weiter erkunden. Sollten Sie der Verwendung nicht zustimmen, kŲnnen Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie Łber das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies fŁr bestimmte Fšlle oder generell ausschlieŖen sowie das automatische LŲschen der Cookies beim SchlieŖen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalitšt dieser Website eingeschršnkt sein.

Gut aufgehoben
Palliative Versorgung in Düsseldorf

Glossar

ambulant

medizinische oder pflegerische Versorgung zuhause, im Heim oder auch in einer Krankenhausambulanz (ohne dass der Patient stationär aufgenommen werden muss, er kann nach der Behandlung wieder nach Hause).

medizinische oder pflegerische Versorgung zuhause, im Heim oder auch in einer Krankenhausambulanz (ohne dass der Patient stationär aufgenommen werden muss, er kann nach der Behandlung wieder nach Hause).

Demenz

fasst verschiedene Erkrankungen zusammen, die alle mit Verfall der geistigen Leistungsfähigkeit und einer Persönlichkeitsveränderung einhergehen. Die häufigste Form ist die Alzheimer-Demenz.

fasst verschiedene Erkrankungen zusammen, die alle mit Verfall der geistigen Leistungsfähigkeit und einer Persönlichkeitsveränderung einhergehen. Die häufigste Form ist die Alzheimer-Demenz.

Diagnose / Diagnostik

Erkennung u. Benennung einer Krankheit. Umfasst unterschiedliche Untersuchungsformen, z.B. Laboruntersuchungen oder bildgebende Verfahren, wie Röntgen, CT und MRT.

Erkennung u. Benennung einer Krankheit. Umfasst unterschiedliche Untersuchungsformen, z.B. Laboruntersuchungen oder bildgebende Verfahren, wie Röntgen, CT und MRT.

ethisch

Normen und Grundsätze, nach denen Menschen handeln (sollen), damit eine Gemeinschaft oder Gesellschaft funktioniert.

Normen und Grundsätze, nach denen Menschen handeln (sollen), damit eine Gemeinschaft oder Gesellschaft funktioniert.

ganzheitliche (Gesundheitsf√ľrsorge)

betrifft Körper und Geist/Seele.

betrifft Körper und Geist/Seele.

Gerontopsychiatrie

ist ein Fachgebiet der Psychiatrie. Sie beschäftigt sich mit älteren Menschen und ihren psychischen Erkrankungen, d. h. mit Menschen jenseits des 60. Lebensjahres.

ist ein Fachgebiet der Psychiatrie. Sie beschäftigt sich mit älteren Menschen und ihren psychischen Erkrankungen, d. h. mit Menschen jenseits des 60. Lebensjahres.

Hospiz

Station√§re Pflegeeinrichtung f√ľr schwerstkranke und sterbende Menschen, die nicht zuhause, im Krankenhaus oder einem Pflegeheim versorgt werden k√∂nnen. Im Vordergrund stehen die Lebensqualit√§t und Selbstbestimmung.

Station√§re Pflegeeinrichtung f√ľr schwerstkranke und sterbende Menschen, die nicht zuhause, im Krankenhaus oder einem Pflegeheim versorgt werden k√∂nnen. Im Vordergrund stehen die Lebensqualit√§t und Selbstbestimmung.

Integration

bezeichnet den Zusammenschluss zu Einheiten bzw. die Bildung √ľbergeordneter Ganzheiten. Hier: Einbezug von Menschen.

bezeichnet den Zusammenschluss zu Einheiten bzw. die Bildung √ľbergeordneter Ganzheiten. Hier: Einbezug von Menschen.

intravenös (i.v.)

in die Vene, z.B. eine Injektion oder Infusion.

in die Vene, z.B. eine Injektion oder Infusion.

Konsil

so bezeichnet man in der Medizin die patientenbezogene
Beratung von √Ąrzten oder Psychotherapeuten durch einen entsprechenden Facharzt. Der Begriff findet h√§ufig im Krankenhaus Anwendung, wenn von einem Arzt einer anderen Fachrichtung ein Konsil angefordert wird. Als Konsiliardienst wird meist ein institutionalisiertes Angebot zur Beurteilung und Mitbetreuung von
Patienten bezeichnet, das von anderen √Ąrzten f√ľr deren Patienten angefordert werden kann.

so bezeichnet man in der Medizin die patientenbezogene
Beratung von √Ąrzten oder Psychotherapeuten durch einen entsprechenden Facharzt. Der Begriff findet h√§ufig im Krankenhaus Anwendung, wenn von einem Arzt einer anderen Fachrichtung ein Konsil angefordert wird. Als Konsiliardienst wird meist ein institutionalisiertes Angebot zur Beurteilung und Mitbetreuung von
Patienten bezeichnet, das von anderen √Ąrzten f√ľr deren Patienten angefordert werden kann.

kurative Therapie (von Kuration: Heilung)

auf die Heilung einer Erkrankung zielende Behandlung. Nebenwirkungen, z.T. auch sehr belastende werden zu Gunsten des ‚Äěh√∂heren‚ÄĚ Ziels Heilung in Kauf genommen.

auf die Heilung einer Erkrankung zielende Behandlung. Nebenwirkungen, z.T. auch sehr belastende werden zu Gunsten des ‚Äěh√∂heren‚ÄĚ Ziels Heilung in Kauf genommen.

Manuelle Lymphdrainage

wird von speziell ausbildeten Masseuren und Physiotherapeuten durchgef√ľhrt. Spezielle Massagegriffe bewirken eine Entstauung oder Entw√§sserung des Gewebes.

wird von speziell ausbildeten Masseuren und Physiotherapeuten durchgef√ľhrt. Spezielle Massagegriffe bewirken eine Entstauung oder Entw√§sserung des Gewebes.

multimorbide / Multimorbidität (oder Polymorbidität)

darunter versteht man das gleichzeitige Bestehen mehrerer Krankheiten bei einer einzelnen Person.

darunter versteht man das gleichzeitige Bestehen mehrerer Krankheiten bei einer einzelnen Person.

multidisziplinär / Multidisziplinarität

viele Fachrichtungen. Die Bearbeitung einer wissenschaftlichen Fragestellung oder Betreuung von Patienten durch Fachkräfte voneinander unabhängiger Fachbereiche.

viele Fachrichtungen. Die Bearbeitung einer wissenschaftlichen Fragestellung oder Betreuung von Patienten durch Fachkräfte voneinander unabhängiger Fachbereiche.

Multiprofessionalität

Zusammensetzung des Behandlungsteams aus Mitgliedern verschiedener Berufsgruppen (z.B. Seelsorge, Therapeuten etc.)

Zusammensetzung des Behandlungsteams aus Mitgliedern verschiedener Berufsgruppen (z.B. Seelsorge, Therapeuten etc.)

palliativ

bezeichnet all jene Maßnahmen, die nicht auf die Heilung einer Erkrankung (vgl. kurativ), sondern auf die Linderung der durch sie oder durch die Therapie ausgelösten Beschwerden ausgerichtet sind. Es handelt sich dabei um Maßnahmen zur Linderung von körperlichen, seelischen, sozialen und spirituellen Nöten.

bezeichnet all jene Maßnahmen, die nicht auf die Heilung einer Erkrankung (vgl. kurativ), sondern auf die Linderung der durch sie oder durch die Therapie ausgelösten Beschwerden ausgerichtet sind. Es handelt sich dabei um Maßnahmen zur Linderung von körperlichen, seelischen, sozialen und spirituellen Nöten.

Palliative Care (engl. care ‚ÄěVersorgung, Betreuung, Aufmerksamkeit‚Äú)

Oberbegriff f√ľr alle Bereiche der Versorgung unheilbar Schwerkranker, wie z.B. die Palliativmedizin und -pflege sowie die Hospizarbeit.

Oberbegriff f√ľr alle Bereiche der Versorgung unheilbar Schwerkranker, wie z.B. die Palliativmedizin und -pflege sowie die Hospizarbeit.

Palliativstation

Stationäre Einrichtungen der Palliativmedizin in Krankenhäusern.

Stationäre Einrichtungen der Palliativmedizin in Krankenhäusern.

Palliative Care Team

ist eine multiprofessionelle Gruppe von Fachleuten, die sich der Versorgung von Schwerstkranken zuhause, in Pflegeeinrichtungen oder im Hospiz widmen. Das Team arbeitet mit anderen Leistungserbringern zusammen (Hausarzt, Krankenhaus, Pflegedienst, Hospiz oder ambulanter Hospizdienst, Apotheke), berät diese und koordiniert die Aktivitäten.

ist eine multiprofessionelle Gruppe von Fachleuten, die sich der Versorgung von Schwerstkranken zuhause, in Pflegeeinrichtungen oder im Hospiz widmen. Das Team arbeitet mit anderen Leistungserbringern zusammen (Hausarzt, Krankenhaus, Pflegedienst, Hospiz oder ambulanter Hospizdienst, Apotheke), berät diese und koordiniert die Aktivitäten.

Physiotherapie

ist eine Form der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll.

ist eine Form der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll.

physisch

den Körper, die körperliche Beschaffenheit betreffend.

den Körper, die körperliche Beschaffenheit betreffend.

physikalische Maßnahmen

Behandlungsformen, die auf physikalischen Methoden beruhen (dazu zählen Wärme, Gleichstrom, Infrarot- und UV-Licht, Wasseranwendungen und mechanische Behandlungen wie Massage).

Behandlungsformen, die auf physikalischen Methoden beruhen (dazu zählen Wärme, Gleichstrom, Infrarot- und UV-Licht, Wasseranwendungen und mechanische Behandlungen wie Massage).

poststationär

nach dem Krankenhausaufenthalt.

nach dem Krankenhausaufenthalt.

psychisch

die Seele, das seelische Befinden betreffend.

die Seele, das seelische Befinden betreffend.

psychiatrisch / Psychiatrie:

Medizinische Fachdisziplin, die sich mit der Prävention, Diagnostik und Behandlung seelischer Störungen befasst.

Medizinische Fachdisziplin, die sich mit der Prävention, Diagnostik und Behandlung seelischer Störungen befasst.

psychologisch / Psychologie:

Wissenschaft, die sich mit dem Erleben und Verhalten des Menschen befasst.

Wissenschaft, die sich mit dem Erleben und Verhalten des Menschen befasst.

psychoonkologisch/ Psychoonkologie

Spezielle Betreuung von Krebspatienten. Beschäftig sich mit psychischen, sozialen und sozialrechtlichen Bedingungen, Folgen und Begleiterscheinungen, die mit einer Krebserkrankung einhergehen können.

Spezielle Betreuung von Krebspatienten. Beschäftig sich mit psychischen, sozialen und sozialrechtlichen Bedingungen, Folgen und Begleiterscheinungen, die mit einer Krebserkrankung einhergehen können.

psychosoziale Unterst√ľtzung

ist keine Therapie, sondern Pr√§vention, also ‚ÄěHilfe zur Selbsthilfe‚Äú.

ist keine Therapie, sondern Pr√§vention, also ‚ÄěHilfe zur Selbsthilfe‚Äú.

Prognose

Vorhersage/Voraussage (z.B. wie sich eine Krankheit voraussichtlich entwickeln wird). Sie bezieht sich stets auf Wahrscheinlichkeiten und kann im individuellen Fall weit ‚Äědaneben‚ÄĚ liegen.

Vorhersage/Voraussage (z.B. wie sich eine Krankheit voraussichtlich entwickeln wird). Sie bezieht sich stets auf Wahrscheinlichkeiten und kann im individuellen Fall weit ‚Äědaneben‚ÄĚ liegen.

spirituell / Spiritualität

bedeutet im weitesten Sinne Geistigkeit.

bedeutet im weitesten Sinne Geistigkeit.

stationär

Aufenthalt in einem Krankenhaus oder in einer Pflegeeinrichtung.

Aufenthalt in einem Krankenhaus oder in einer Pflegeeinrichtung.

Symptom

Beschwerden, die durch eine Erkrankung oder Verletzung hervorgerufen werden.

Beschwerden, die durch eine Erkrankung oder Verletzung hervorgerufen werden.

Therapie

Maßnahmen zur Behandlung von Krankheiten und
Verletzungen. Verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung einer Krankheit werden oft als Therapieoptionen bezeichnet.

Maßnahmen zur Behandlung von Krankheiten und
Verletzungen. Verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung einer Krankheit werden oft als Therapieoptionen bezeichnet.

© 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Krebsgesellschaft NRW